Maja Wojciechowski
Maja Wojciechowski
Maja Wojciechowski

[ohne Worte] | Anzahl variabel | Installation | 2016

In einem hellen Raum hängen mehrere zum Betrachter hin aufgeklappte und um ein Viertel gedrehte Bücher. Die Seiten sind grob aus den Einbänden herausgerissen. Die Bücher hängen jeweils auf der selben Höhe.

Durch das Reißen entstehen Umrisse im engsten Sinne des Wortes. Die einzelnen Ebenen der Seiten heben sich voneinander und vor dem Einband ab. Dieser wiederum tritt nun vollständig vor dem Hintergrund der weißen Wand in Erscheinung.

Die Idee zu dieser Arbeit kam mir beim Sortieren von alten Skizzenbüchern. Ich riss die Blätter mit Zeichnungen heraus und entdeckte dabei das Zusammenspiel von Rissen und Ebenen zwischen den Resten der Seiten und dem Einband. Später versuchte ich das selbe mit gedruckten Büchern. Mit den bunten Einbänden kam schließlich der Aspekt der Farbigkeit hinzu. Erst durch die Zerstörung des für ein Buch eigentlich Wesentlichen, des lesbaren Textes, traten die formalen Elemente wirklich zu Tage.

Um Material zu finden, beschloss ich über Flohmärkte zu gehen und dort zu suchen. Gefiel mir ein Einband, nahm ich das Buch mit. Andere Bücher fand ich im Papiermüll oder auf der Straße.